Geschichte der DLRG Ortsgruppe Kirchheim

Die DLRG Ortsgruppe Kirchheim ist heute fester Bestandteil des Vereinswesens in Kirchheim. Mit Stolz kann die Ortsgruppe inzwischen auf eine 50jährige Vereinsarbeit zurückblicken. Im Sommer 1965 entsteht im Kirchheimer Freibad die Idee einer DLRG Ortsgruppe. Die Gründung wird durch den damaligen DLRG-Kamerad Helmut Heinbuch vom Bezirk Bad Hersfeld vollzogen. Von 1965 bis 1980 üben zwischen 5 und 15 Mitglieder regelmäßig mit interessierten Kindern und Jugendlichen im damals neu eröffneten Autobahnschwimmbad Kirchheim. Seit 1968 ist Manfred Englisch als eins der aktivsten Mitglieder bei der DRLG Ortsgruppe und seit 1970 hat er das Amt des Kassierers inne. In den ersten Jahren des Vereins sind im Vorstand Hans-Jürgen Garbade, Petra Winter, Manfred Englisch, Luise Gutke und Manfred Dembinski tätig. In 1980 übernimmt Kamerad Adam Möller das Amt des 1. Vorsitzenden. Wolfgang Wilde wird 1980 Technischer Leiter und begleitet dieses Amt bis zu seinem tote in 2008. Sein Amt übernahm Karsten Ott.

In der Sommersaison konnte die DLRG Ortsgruppe als „Schön-Wetter-Verein“ im Kirchheimer Freibad tätig sein, aber in der kühleren Jahreszeit ruhten die Aktivitäten. Auf Initiative von Manfred Dembinski und mit Unterstützung von Herrn Opfer vom Landratsamt konnte ab 1980 ein Übungsbetrieb im Hallenbad der Modellschule Obersberg aufgebaut werden. Seitdem die DLRG-Mitglieder nun regelmäßig dienstags von 20.00 Uhr - 21.30 Uhr in Bad Hersfeld Schwimmen und Retten trainieren, wächst die Mitgliederzahl stetig. Wolfgang Wilde und Manfred Englisch erwerben den Lehrschein und legen damit den Grundstein für eine qualifizierte Schwimm- und Rettungsschwimmerausbildung. Durch das Schulschwimmen gewinnt Schwimmen weitere Bedeutung und viele Schüler (und Eltern) nehmen gerne die Gelegenheit wahr, im DLRG ihren Schwimmstil zu verbessern.

Die erste Jugendfreizeit der DLRG Ortsgruppe Kirchheim findet 1988 im Feriendorf am Eisenberg statt. In den nächsten Jahren werden immer wieder Jugendfreizeiten, Zeltlager und Spaßwettkämpfe organisiert. Gemeinsam mit Jugendlichen aus anderen Ortsgruppen steht für ein Wochenende Spiel und Spaß im Vordergrund. In 1992 findet im Rahmen einer Jugendfreizeit die erste Fahrt in die Rhöntherme statt. Dieser beliebte Ausflug wird seitdem regelmäßig als alternative Weihnachtsfeier veranstaltet. 1999 wird das DLRG-Landesjugendtreffen von den Kirchheimern im Feriendorf am Eisenberg veranstaltet. Geselligkeit wird auch zu anderen Gelegenheiten gepflegt. Z.B. 1990 bei der Feier im Schützenhaus Willingshain anlässlich des 25jährigen Jubiläums der DLRG Ortsgruppe Kirchheim.

Im sportlichen Wettstreit messen sich seit 1990 die DLRG Mitglieder bei den internen Vereinsmeisterschaften. Bei Bezirks- oder Kreismeisterschaften liefern die Schwimmer der Kirchheimer Ortsgruppe gute Ergebnisse und haben schon zahlreiche Kreissieger gestellt. Gerade bei den Staffeln bzw. den Mannschaftswettbewerben können die Kirchheimer hervorragende Erfolge verzeichnen. So holt die Mannschaft mit Lars Bechstein, Christian Diegel, Karsten Ott und Stephan Ott elf Mal den Kreismeistertitel in ununterbrochener Reihenfolge.
Über die Schwimmausbildung ihrer Söhne kommen Waltraud und Walter Ott zum DRLG, erwerben alle Schwimmabzeichen und 1993 schließlich den DLRG Lehrschein. Weitere Lehrscheinprüfungen legen 1996 Lars Bechstein, Christian Diegel, Stephan Ott und Karsten Ott ab. Der Ortsgruppe steht nun ein Potential von 8 ausgebildeten Übungsleitern, 4 Jugendgruppenleiter und 5 Kampfrichter zur Verfügung. Im Jahr 2000 werden Johanna Wiegand, Tim Orth, Heiko Hellwig und Alexander Orth zum Ausbildungshelfer ausgebildet.

Seit 1991 ist Walter Ott 1. Vorsitzender und Helmut Werneyer 2. Vorsitzender der Ortsgruppe Kirchheim. Für herausragende Verdienste in der DLRG wurde Wolfgang Wilde im Jahr 2001mit dem Verdienstabzeichen in Gold der DLRG ausgezeichnet. Walter Ott und Manfred Englisch wurde in 2007 mit dem Verdienstabzeichen in Silber und Cornelia Tippelt mit dem Verdienstabzeichen in Bronze der DLRG ausgezeichnet.

Die Übungsstunde der DLRG Ortsgruppe im Schulschwimmbad am Obersberg, die seit 1993 jeweils Mittwoch von 19:30 bis 21:30 Uhr stattfindet, wird gerne angenommen. Zahlreiche Eltern fahren ihre Kinder nach Bad Hersfeld, damit diese hier bei engagierten Ausbildern Schwimmen lernen oder für die verschiedenen Schwimmabzeichen trainieren können. 1994 wird das Kirchheimer Freibad als Freizeit- und Erlebnisbad neu eröffnet. Der Ortsgruppe steht nun im Freibad ein Vereinsraum zur Verfügung. Während der Badesaison unterstützen DLRG-Mitglieder die Bademeister mit Wachdiensten und bieten auch im Freibad eine Übungsstunde an. Die alternative Weihnachtsfeier findet seit 2010 im Aquapark in Baunatal statt.

Seit 2011 ist Stephan Ott 2. Vorsitzender und Christian Diegel stellvertretender Technischer Leiter der Ortsgruppe Kirchheim. Die Jugend wird von Sandra Reinhardt, Sarah Englisch und Julius Braun geführt. Von 2007 bis 2012 veranstaltete die DLRG Ortsgruppe mit der Ortsjugendpflege Kirchheim gemeinsam einen Tag der Ferienspiele. Die DLRG unterstützt auch den FC Gershausen bei der Schwimmdisziplin des Triathlons am Gershausener-See.

Auf der Kreisverbandstagung 2015 wurden Ute Riemann und Christian Diegel mit dem Verdienstabzeichen in Bronze, Stephan Ott, Karsten Ott und Waltraud Ott mit dem Verdienstabzeichen in Silber der DLRG ausgezeichnet

Die Übungsleiter haben in den vergangenen Jahren an einer Vielzahl an Fortbildungslehrgängen teilgenommen um die Qualität der Ausbildung zu sichern. Damit die erfolgreiche Vereinsarbeit der letzten Jahrzehnte weiter fortgeführt werden kann, braucht die DLRG Ortsgruppe Kirchheim auch in Zukunft motivierte ehrenamtliche Übungsleiter, Ausbilder und Helfer.